Urlaub mit Hund in Istrien, Kroatien – Teil 3

Heute haben wir den 3. und letzten Teil unserer Kroatien Reihe für euch. In diesem Reisebericht nehmen wir euch mit auf den Vojak – gleich 2x! Und dann gibt es noch die Abstecher auf die Insel Krk und nach Pula. Welch hübsche Strecke wir am Kap Kamenjak gefunden haben, könnt ihr weiter unten nachlesen.

Wer von vorne beginnen möchte, findet hier Teil 1, mit Unterkunft und Wandertipps im Nationalpark Učka, und hier Teil 2, mit Tipps zum Städtetrip nach Rovinj und einer Wanderung in Rabac

Von Gipfelstürmern und Sonnenanbetern

Donnerstag

Die Vojak-Besteigung

Nach einem gemütlichen Frühstück machen wir uns auf den Weg nach Vela Učka, genauer gesagt Poklon. Dort parken wir unser Auto und folgen dem gut gekennzeichneten Wanderweg durch den Wald, um den Gipfel des Vojaks auf 1396 hm zu erreichen.

Die Bäume sind imposant, der Weg stetig bergauf. Viele Steine und loses Geröll setzen schon eine gewisse Trittfestigkeit voraus. Die Strecke liegt dafür so gut wie immer im Schatten, dh wir kommen zumindest nicht wegen der Sonneneinstrahlung ins Schwitzen.

Bei unserem kontinuierlichen Anstieg zu Fuß kreuzen wir ein paar Mal die Straße, die gefahren werden kann, um auf den Gipfel zu gelangen. Zwischendurch bietet der Waldweg immer wieder schöne Ausblicke auf Rijeka, Krk und das Mittelmeer. Hin und wieder sind Stein-Stufen zu überwinden, aber meistens wandern wir auf dem Waldweg.

Die Belohnung – der Gipfel

Und wenn man dann oben ankommt, wird man mit einer gigantischen Aussicht sowohl über ganz Istrien, als auch Richtung Rijeka und den umliegenden Inseln, belohnt. Und wenn es der müde Gipfelstürmer noch auf den Aussichtsturm schafft, dann befindet man sich sogar auf 1400 hm und wird mit diesem grandiosen Panorama belohnt! Das haben wir uns natürlich nicht entgehen lassen 😉

Auf gleichem Weg wandern wir bergab wieder zurück zu unserem Auto. In der Nähe findet der Schatz ein traditionelles Restaurant, namens Dopolavoro, welches sich auf Wild spezialisiert hat. Hier stärken wir uns und entspannen ein wenig. Nach dem Kaffee machen wir uns auf nach Krk.

Tourdaten

Tempo: normal
Gehzeit: ca. 1:45 Stunde rauf, 1:15 Stunde runter
Dauer: ein wenig über 3,5 Stunden
Streckenlänge:
 7,2 km
Aufstieg: 444 hm
Abstieg:
421 hm
Höchster Punkt:
1401 hm
Niedrigster Punkt:
 934 hm

Hundefacts:

  • Wanderung durch den Wald
  • stetige Steigung auf Waldwegen – immer wieder Geröll und Gestein dazwischen
  • fast immer im Schatten, aber keine Trinkstellen für Hunde (Wasser mitnehmen!)
  • an diesem Tag keine Hundebegegnungen bei der Wanderung
  • kaum Wildgeruch zu unserer Zeit – Murphy hat nichts angezeigt
  • Einige Wanderer getroffen

Tourdaten-Vojak-Besteigung Wandern mit Hund Kroatien

Abendstimmung auf Krk

Murphy kann während der Fahrt nach Krk genüsslich schlafen und wir genießen die vorbei ziehende Landschaft. Wir überqueren die mautpflichtige Brücke zur Insel und suchen via Google Maps nach dem nächsten Hundestrand.

Gesucht – Gefunden! In einer Bucht lassen wir uns die warme Herbstsonne auf die Nase scheinen und beobachten die Möwen bei ihren Flugmanövern.

Sternenhimmel

Wir haben uns ein wenig in Sternen-Fotografie versucht.
An diesem Abend wird das Stativ ausgepackt und herum probiert. Anfänglich gar nicht so einfach die richtigen Einstellungen zu finden, sind mit der Zeit sogar Bilder entstanden, wo man was erkennen kann 😉

Die Sterne, rund um die Villa Maria (unsere Unterkunft, die wir euch in Teil 1 vorgestellt haben), gaben auf alle Fälle ihr Bestes:

Sternenhimmel über dem Učka Nationalpark

„Gassi“ am Kap Kamenjak, Pula City Stop & Vojak Teil 2

Freitag

Unser letzter Tag bricht an. Wir fahren noch an die südlichste Spitze Istriens. Am Kap Kamenjak, einer geschützten Naturlandschaft, wollen wir noch eine kleine Tour machen. Wir parken am Rande von Premantura, einem Fischerdorf, wo wir uns anschließend mit Kaffee und frischem Gebäck vom Bäcker stärken.

Zuerst geht es über ein Stück Steppenwiese, vorbei an einem Riesen-Heuschreck (siehe erstes Foto oberhalb) und dann beginnt auch schon der verwunschene Wald, wo wir über Stock und Stein und Baumstämme zur kliffigen Küste gelangen. Wir finden ein nettes Plätzchen, wo wir Pause machen und einen Schnorchler bei doch recht rauer See beobachten.

Weiter geht es auf einem abwechslungsreichen Pfad parallel zur Küste. Bei einer größeren Weggabelung biegen wir links ab, um wieder zum Ausgangspunkt zurück zu kommen. Man kann nahezu die gesamte Küste des Kap Kamenjak auf diesem Pfad umwandern.

Tourdaten

Tempo: normal
Gehzeit: ca. 45 Minuten
Dauer: ca. 1 Stunde
Streckenlänge:
 2,7 km
Aufstieg: 39 hm
Abstieg:
46 hm
Höchster Punkt:
41 hm
Niedrigster Punkt:
 2 hm

Hundefacts:

  • kurze Begegnung mit freilaufenden Dorfhund am Parkplatz (friedlich)
  • Wanderung durch abwechslungsreichen Wald
  • Ein Auf und Ab über Steine und Baumstämme, wie ein natürlicher Hindernislauf
  • anfangs meist im Schatten, später dann auch sonnig
  • keine Trinkstellen für Hunde (Wasser mitnehmen!)
  • Ein paar Wanderer getroffen
  • südlicher am Kap gibt es auch gut zugängliche Buchten für Hunde

Tourdaten-Kap-Kamenjak-Premantura

Kurzes Sightseeing in Pula

Auf dem Rückweg machen wir einen kurzen Stop in Pula, der größten Stadt Istriens, wo wir das Amphitheater von außen betrachten, durch die Innenstadt spazieren und das Kastel besuchen.

Vom Kastel aus, haben wir einen herrlichen Blick über Pula. Die Skulpturen bieten eine schöne Fotokulisse und das Museum im Inneren präsentiert diverse Ausstellungen der Geschichte Pulas und Istriens. Für geschichtlich Interessierte ist der geringe Eintrittspreis auf jeden Fall gerechtfertigt.

Sonnenuntergang am Vojak

Und zum krönenden Abschluss unserer Kroatien Reise, geht es ein zweites Mal auf den Vojak, aber diesmal mit dem Auto. Einmal noch, wollen wir in diesem Urlaub sehen, wie die Sonne über der Halbinsel Istrien untergeht.

Wir werden nicht enttäuscht!!
Der Blick über das Land ist einfach traumhaft und wir wissen, dass wir wieder hierher kommen möchten.

Unser Eindruck von Kroatien war durchwegs positiv. Sowohl die Gastfreundschaft uns gegenüber,
als auch die Hundefreundlichkeit, die Murphy entgegengebracht wurde, sind weitere Aspekte – neben dem schönen Land – die uns bereits vom nächsten Urlaub in diesen südlichen Gefilden träumen lässt.

Hundereisen, die dazu passen:

2 Comments

  1. Wieder mal ein toller Reisebericht.
    Schön zu lesen 👍👍👍