Hundefreundliche Wanderung durch die Bucklige Welt, NÖ

An einem sonnigen Herbstnachmittag macht die „Hundereise Gang“ einen Ausflug in die Bucklige Welt. Südlich von Wiener Neustadt wollen wir die Umgebung erkunden. Die „Spielplatzrunde“ beginnend bei der Pfarre Maria Schnee soll heute unsere hundefreundliche Wanderung werden.

Der ursprüngliche Plan

Eigentlich wollten Murphy & ich diese Runde bei einer Social Wanderung mit meiner Trainerin Sandra mitmachen. Da ich zu diesem Termin leider ziemlich verkühlt war, wurde aber leider nichts daraus.

Wie es der Zufall so will, fragt mich Martina kurze Zeit später, ob ich samstags für die Galgo Buben Zeit hätte, da sie den Theoriekurs zu Recht & Hygiene für die Therapiehunde-Ausbildung besucht. Also frage ich Nina, ob sie mich begleiten möchte. (Ihr kennt sie bereits von der Wachau und der Kroatien Reise.)

Und glücklicherweise sagt sie zu!
4 Hundeleinen und eine Kamera – für 2 Personen doch einfacher zu handhaben 🙂

„Aufgeschoben ist nicht aufgehoben!“
Die Bucklige Welt wird doch noch erkundet.

Samstag

Am späten Vormittag packe ich daher Murphy samt Ausrüstung ins Auto und fahre ins Therapie Zentrum. Dort tausche ich mit Martina Auto und hole zuerst Atlas, Tiago & Neroli und darauf folgend Nina ab. Über die Südautobahn und Landstraße erreichen wir unser Ziel, südlich von Wiener Neustadt gelegen:

Kaltenberg und die Pfarre Maria Schnee

In der Ortschaft biegen wir beim Gasthof Neumüller rechts ab und kurz danach finden wir linkerhand einen öffentlichen Parkplatz. Unsere vierbeinigen Begleiter werden angeleint, die Rucksäcke aufgeschnallt und los geht die Tour.

Wir gehen die Straße weiter und kommen direkt an der bekannten Wallfahrtskirche „Maria Schnee“ (steht unter Denkmalschutz) vorbei. Dort nehmen wir links einen Wiesenweg bergab bis wir den herbstlichen Wald betreten.

Die Spielplatzrunde oder der „tut-gut“ Weg

Wir sind auf der roten Route (Spielplatzweg) unterwegs.
Diese führt tatsächlich an 4 Spielplätzen vorbei.
Daher definitiv als Familienwanderweg zu empfehlen.
Es gibt auch noch die Möglichkeit der „tut-gut“ Wanderung, die nach Sonnberg führt.

Ab nach Lichtenegg

Vom Waldspielplatz geht es für uns 6 daher in Richtung Lichtenegg. Vor und nach der Ortschaft können wir bei Sonnenschein die sanften Hügel, für die die Bucklige Welt bekannt ist, genießen und bestaunen.

In Lichtenegg biegen wir links ab und wandern an einer kleinen, eingezäunten Kuhherde vorbei. Einmal müssen wir ganz kurz die Weidefläche queren – da sind die Wiederkäuer allerdings ein Stück hinter uns und lassen sich beim Grasen nicht weiter stören.

Nach einem weiteren Waldstück überqueren wir einen kleinen Bach und treffen auf einen hübschen Hof mit Pferden und Eseln. Und weil er so idyllisch liegt, springt auch gleich neben uns ein Reh aus den Sträuchern. Zum Glück hat es nur Atlas so richtig gesehen und wir können ihn sogar überzeugen, dass er die anderen nicht ganz „wild“ macht.

Die Windräder

Nach der Rehbegegnung wandern wir weiter bergauf zu den Windrädern, die uns so in den Bann ziehen, dass ich vergesse Fotos zu machen. Den Weg, den es dort laut Karte geben soll, finden wir nicht. Darum queren wir über ein unbebautes Feld bis wir zum nächsten Waldabschnitt gelangen.

Dort machen wir es uns simpel am Waldboden mit Decken gemütlich, um uns zu stärken. Gefüllte Weckerl für Nina und mich, Streichwurst für die Hunde und Wasser für uns alle. Eine Kurve weiter entdecken wir beim Weitergehen einen Holzsessel und Tisch mit Bank, wo man auch hätte Pause machen können. Hätt man wissen müssen 😉

Zurück nach Kaltenberg.

Eine kurze Verirrung durch „Appverwirrung“ später, wandern wir auf der Wiese neben der Bundesstraße bis nach Tafern. Danach tauchen wir einmal noch in den wunderbaren Herbstwald ab und saugen die Farben, welche die Abendsonne schenkt, in uns auf.

Wir gelangen zu einer weiteren Straße, die wir überqueren, um ein letztes Waldstück zu kreuzen. Wir kürzen über die Wiese ab und kommen zum Weg der geradeaus direkt zum Parkplatz in Kaltenberg zurück führt.
Nach ungefähr 3 Stunden erreichen wir, angenehm erschöpft, den Ausgangspunkt unserer Wanderung.

Wanderung Spielplatzweg – Kaltenberg | Lichtenegg – Bucklige Welt – NÖ

Tourdaten

Tempo: normal
Gehzeit: ca. 2:40 Stunden
Dauer: ungefähr 3 Stunden
Streckenlänge:
 8,2 km
Aufstieg: 229 hm
Abstieg:
229 hm
Höchster Punkt: 848
 hm
Niedrigster Punkt:
 690 hm

Hundefacts:

  • Wanderung durch Wälder und kleine Ortschaften
  • Keine Hofhunde und auch keine Katzen gesehen
  • abwechselnd Steigung, Ebene & Gefälle auf Wald- oder Wiesenwegen
  • ein Bach zum Trinken wird überquert
  • an diesem Tag keine Hundebegegnungen bei der Wanderung
  • Kühe, Pferde und Esel gesehen (eingezäunt)
  • eine Rehsichtung von Atlas
  • Anfangs ein paar wenige Wanderer getroffen, dann niemanden mehr

Hundereise Wandern

Weitere Wanderungen mit dem Hundereise Team:

Comments are closed.