Titelbild Hundereise Rundweg Herrensee

Hundefreundliche Runde um den Herrensee

Der Herrensee bei Litschau ist in unserem Waldviertel Urlaub 2021 unser drittes und vorläufig letztes Ausflugsziel. Murphy, Archie, mein Lieblingsmann und ich haben euch ja bereits in die Blockheide Gmünd und ins Hochmoor Schrems mitgenommen.

Der Herrensee bei Litschau

Wissenwertes zum Herrensee

Urprünglich wurde der Herrensee Herrenteich bzw. Mühlteich genannt. Die Entstehung des Gewässers ist der Aufstauung des Reißbachs, im Zuge der hier verbreiteten Teichwirtschaft, zu verdanken.

Der 24 ha große und 1,6km lange See ist aufgrund des Reichtums an „Edelfischen“ sehr beliebt bei Anglern.

Das Strandbad am Herrensee ist ebenso ein attraktives Ausflugsziel. Hunde sind während dem Badebetrieb (10 bis 18 Uhr, Stand: August 2021) nicht erlaubt. Außerhalb der Zeiten des Badebetriebs ist das Strandbad frei zugänglich – es gilt dann jedoch Leinenpflicht.

Wer lieber direkt auf dem Wasser verweilt, kann beim hiesigen Bootsverleih zwischen Tret- oder Elektrobooten auswählen.

Wissenwertes zu Litschau

Die Stadtgemeinde Litschau ist die nördlichste Stadt Österreichs und seit 2007 Luftkurort.

Bekannt ist Litschau unter anderem durch das Schrammel Klang Festival, aber bei euch Hundemenschen eventuell auch wegen dem IronDog. Diese Mensch-Hund-Triathlonveranstaltung wurde, soweit ich weiß, von 2010 bis 2019 vom Verein Racedogs Austria organisiert und veranstaltet.

Ob es diese Events wieder geben wird, kann ich euch leider nicht sagen.

Das Hundereise Team umrundet den Herrensee

6570 Schritte sagt die Tut gut Tafel zu Beginn der Runde. 4,6 km ist der Rundwanderweg lang und wartet auf unsere Begehung. Pünktlich um 9 Uhr beginnen wir am Sonntag die Runde (gegen den Uhrzeigersinn) am Südspitz des Sees.

Was Archie davon hält, seht ihr am unteren Foto 😉
Geparkt haben wir übrigens direkt am Stadtplatz.

Die Tour beginnt

Bald ist die Müdigkeit verflogen und wir starten mit dem Ostufer. Der erste erfrischende Zugang für die Hunde zum See ist gleich um die Ecke und der Weg ist einfach traumhaft schön.

Ein Schild bezüglich Leinenpflicht kann ich nirgends entdecken, darum darf Archie meist frei laufen. Wir nehmen natürlich Rücksicht auf andere Hunde, Wanderer, Jogger usw., wo ich ihn bei Bedarf anleine.

Grundsätzlich ist bei dieser Wanderung alles sehr entspannt und alle Begegnungen verlaufen harmonisch.

Durch das Strandbad oder nicht

Wie oben geschrieben hätten wir noch durchgehen dürfen. Wir haben auch noch andere Hundebesitzer gesehen, waren aber verunsichert und sind darum außenrum gegangen.

Auch kein Thema, nur ein paar Höhenmeter mehr 😉

Was wäre das Waldviertel ohne große Steine

Rund um den Herrensee finden wir auch den ein oder anderen Steinriesen. Zwar nicht so zahlreich, wie in der Blockheide Gmünd, aber nicht weniger faszinierend.

Die Flora rund um den See

Gelb, Weiß, Grün, Braun – Farben der Natur, die mich dahinschmelzen und durchatmen lassen.

Entspannte Sonntagsrunde

Wir erreichen die stimmungsvolle Nordspitze des Herrensees, machen auf einem Bankerl unsere Frühstücksjausenpause und wandern auf der etwas sonnigeren Westseite weiter.

Auf der Westseite zurück zum Start

Diese Seite ist etwas offener, weniger bewaldet und ich habe mehr das Gefühl im Dschungel zu sein. Es gibt einige Zugänge zum See, darum genießen Murphy und Archie diese Uferseite in vollen Zügen.

Das Ziel in Sicht

Gegen Ende der Tour kommen wir noch an einer relativ großen Liegewiese vorbei, wo auch einige Besucher mit ihren Hunden Zeit verbringen. Es folgt ein Stück durch eine kleine Wohnsiedlung, von wo aus wir die Burg Litschau bestaunen können. Eine Besichtigung ist allerdings nicht möglich.

Da Archie und Murphy noch gut abgekühlt sind, gibt es nach der Seerunde eine coole Stärkung für uns Zweibeiner. Und zwar findet der Lieblingsmensch über Google das Towerstüberl, welches auf dem Rückweg liegt.

Wir biegen in ein Industriegelände ein und sehen das bunte Stüberl. Die Umgebung ist nicht der „Burner“, aber das vegane Eis überzeugt auf voller Linie!! Der Abstecher hat sich ausgezahlt.

Himbeer, Mango und dunkle Schoko – so yummy

Fazit zur Herrensee Runde

Entspannter konnte die Runde einfach nicht sein und die zahlreichen Seezugänge waren optimal bei den heißen Temperaturen.

Einfach HERRLICH der HERRENSEE!

Tourdaten

  • Tempo: langsam
  • Angegebene Gehzeit: 1:15 Stunde
  • Unsere Dauer: 2 Stunden
  • Streckenlänge: 4,6 km
  • Aufstieg: 12 hm
  • Abstieg: 12 hm
  • Höchster Punkt:  528 hm
  • Niedrigster Punkt: 517 hm

Hundefacts

  • Wanderung hauptsächlich auf schönem Naturweg und Pfad.
  • Leichte Wanderung und sehr einfache Strecke.
  • Wir haben hier einige Bademöglichkeit für die Hunde gefunden.
  • Sonntägliche Spaziergänger, Läufer und Hundehalter haben wir getroffen. Es haben sich alle sehr entspannt und rücksichtsvoll verhalten.

Teile den Beitrag

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Ihr wollt wissen, was bei uns im Alltag so los ist?

Dann verfolgt unsere Spur auf Facebook und lasst ein "Gefällt mir" da!

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden