3 Hunde starren auf einen Teller mit Waffeln

Rezept für getreidefreie Kürbiswaffeln für Hunde

Herbstzeit ist Kürbiszeit und darum gibt es heute ein simples Rezept für getreidefreie Kürbiswaffeln. Da die Karotten Apfel Kekse bei euch sehr gut ankommen, werdet ihr diese Gemüsekeks Variante wohl auch gerne mögen.

Schauen wir uns mal an, was wir benötigen, was es zu Kürbis und Kichererbsenmehl zu wissen gibt und legen wir gleich los!

Kochutensilien

  • Messer
  • Kochtopf
  • Rührschüssel, besser 2
  • Schneebesen
  • Sieb
  • kleine Schüssel zum Auffangen des Kochwassers
  • Stabmixer oder Pürierstab
  • Waffeleisen

Zutaten

  • 150g Kürbis, das ist ungefähr 1/4 eines kleinen Hokkaido Kürbis (der Rest kann ja für eine Suppe verwendet werden 😉 )
  • 100ml Sonnenblumenöl oder ein anderes Öl deiner Wahl
  • 2 Eier
  • 150g Kichererbsenmehl
  • 100ml Kürbiskochwasser
Zutaten für getreidefreie Kürbiswaffeln Hund

Wissenswertes zu Kürbis und Kichererbsenmehl für den Hund

Aufgrund von Archie’s Epilepsie und der damit speziellen Kost, habe ich ein besonderes Auge darauf, was die beiden Frenchies zu sich nehmen. Darum kommen hier einige Fakten zu Kürbis und Kichererbsenmehl in Bezug zum Hund.

Wichtiges über den Kürbis

  • Kürbisse sind reich an Vitamin A, C und E und sie enthalten Nährstoffe wie Magnesium, Kalium und Zink. Diese Vitamine und Nährstoffe sind wichtig für das Immunsystem, das Wohlbefinden, die Knochen, die Zähne, die Blasenfunktion und für die Augen.
  • Ein Kürbis ist sehr sättigend, aber gleichzeitig kalorienarm, was wiederum bei einer Gewichtsreduktion, sprich beim Abnehmen helfen kann.
  • Der Kürbis gilt als Schonkost. Er ist ballaststoffreich, macht somit lange satt, regt die Verdauung an und beugt Verstopfung vor.
  • Kürbis ist somit für übergewichtige Hunde und Hunde mit Allergien sehr gut geeignet.
  • Nehmt Kürbisse aus dem Handel. Selbst gezogene oder wild auf dem Feld gewachsene Kürbisse können sogenannte Cucurbitacine (giftige Bitterstoffe, gilt auch für Zucchini) enthalten, die zu Erbrechen, Speichelfluss und Durchfall führen können (=Vergiftung). Diese Bitterstoffe können nicht durch Kochen abgetötet werden.

Nützliches zum Kichererbsenmehl

  • Kichererbsenmehl wird aus getrockneten Kichererbsen hergestellt und hat daher nichts mit Getreide zu tun.
  • Das Mehl weist eine hohe Dichte auf und ist sehr ballaststoffreich.
  • Das Kichererbsenmehl ist gehaltvoll und reich an Eiweiß, daher eine zusätzliche Proteinquelle.
  • Es sorgt für luftige, leichte Teige.
  • Bei uns ist es im Drogeriemarkt erhältlich.
  • Es ist relativ „teuer“ im Vergleich zu anderen Mehlen. Wenn du es günstiger magst, kann ich dir als Alternative das Kartoffelmehl empfehlen.

Rezept für getreidefreie Kürbiswaffeln

Wie mache ich die Kürbiswaffeln für Hunde?

Zuerst wird der Kürbis geviertelt und entkernt. Wiege das Gemüse und schau, dass du ungefähr 150g erreichst. Ich verwende gerne den Hokkaido Kürbis, weil ich ihn nicht schälen muss. Schneide die notwendige Menge in kleinere Stücke und gib sie in einen Topf mit Wasser. Lasse den Kürbis so lange kochen bis er weich ist.

Während der Kürbis etwas abkühlt, kannst du die 2 Eier verquirlen. Wenn diese leicht schaumig sind, füge 100ml des Sonnenblumenöls hinzu und verrühre weiter.

Nachdem der Kürbis plus das Kochwasser ein wenig abgekühlt sind, seihst du das Kochwasser in eine eigene Schüssel ab. Püriere die Kürbisstücke anschließend zu einem sämigen Brei. Ich verwende dazu einfach einen Stabmixer.

Nun fügst du den Kürbisbrei der Ei-/Ölmischung bei und danach wiegst du 150g des Kichererbsenmehls ab. Dieses wird nun nach und nach untergerührt.

Damit der Teig nicht zu fest wird, kommt auch noch das Kürbiskochwasser dazu und wir rühren schwungvoll zu einer sämigen Konsistenz.

Wie lange müssen die getreidefreien Kürbiswaffeln backen?

Nun ist es auch schon so weit und der Teig kann ins Waffeleisen. Mein Waffeleisen hat ungefähr 4-5 Minuten benötigt. Zur Kontrolle habe ich es einfach geöffnet und bei der richtigen Bräune die nächste Ladung gebacken.

Bei meinem Waffeleisen sind sich genau 8 1/2 Waffeln ausgegangen. Die Kürbiswaffeln, die nicht sofort gemampft wurden, bewahre ich im Kühlschrank auf. Einige Tage, circa 4 – 5, sind sie dort gut haltbar.

Nach dem Backen müssen die Wauzis noch so lange Geduld beweisen, bis die Leckerei abgekühlt ist. Dann kann aber auch schon los gefuttert und getestet werden!

Wie interpretierst du die Bilder? Ich kann dazu nur sagen:

Es schmeckt!

Murphy, June & Archie

Teile den Beitrag

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Dir könnten auch diese Artikel gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr wollt wissen, was bei uns im Alltag so los ist?

Dann verfolgt unsere Spur auf Facebook und lasst ein "Gefällt mir" da!

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden