3 Rezepte für Hundeeis zum Selbermachen

Die Sonne scheint, die Temperaturen sind heiß und die Lust auf Eis steigt! Nicht nur wir Zweibeiner, auch Hunde genießen gerne eine erfrischende Abkühlung zum Schlecken. Darum zeige ich euch heute, wie ihr ganz einfach Hundeeis selber machen könnt.

3 einfache, schnelle Hundeeis Rezepte

Die Liste an Zutaten

Was wir benötigen, finden wir meistens bereits bei uns im Kühlschrank:

  • Magertopfen
  • Magerjoghurt oder Ziegenjoghurt
  • Cottagecheese – Hüttenkäse
  • Karotte, Gurke oder Zucchini
  • Apfel, Birne und Erdbeere
  • geriebener Käse, in unserem Fall Emmentaler
  • Geflügelstreichwurst bzw. Puten- oder Hühnerfleisch
  • Honig

Wer Bedenken wegen der Milchprodukte hat, kann gerne hier nachlesen. Ich habe auch noch weitere Artikel gefunden, die dies bestätigen. Wie immer gilt, wer unsicher ist in der Futterzugabe, bitte lieber beim Haustierarzt oder Ernährungsberater nachfragen. Ich weiß aufgrund von Archie’s Epilepsie Diät, dass er sowohl Topfen als auch Hüttenkäse bzw. Ziegenjoghurt gut verträgt und auch Murphy klagt nicht über Durchfall, nach dem er diese Milchprodukte im Futter hatte. Wie in dem verlinkten Artikel, ist zu empfehlen, dass ausgewachsene Hunde nicht mehr als 20 ml pro Kilo Körpermasse und Tag bekommen sollten!

Zutaten für Hundeeis

Werkzeuge, die wir benötigen

  • kleine Gefäße zum Befüllen, z.B. Joghurtbecher oder ähnliches
  • Brett
  • Löffel, Gabel, Messer
  • Schälgerät
  • Smoothiemaker bzw. Gerät zum Zerkleinern
  • Topf

Hundeeis Numero 1 – Erdbeer Emmentaler

Folgende Zutaten benötigst du:

3 Erdbeeren, 2 Esslöffel (= EL) geriebener Käse, 2 EL Topfen, 2 kleine Löffel Ziegenjoghurt

So geht’s:

Zuerst schneidest du die Erdbeeren in kleine Stückchen. Den Käse kannst du auch noch etwas Zerkleinern. Nun vermischt du diese beiden Komponenten mit dem Topfen und dem Ziegenjoghurt und rührst bis es eine schöne einheitliche Masse ist. Fertig ist Hundeeis Numero Uno!

Hundeeis Variante 2 – Apfel Birne Honig

Dafür benötigst du diese Zutaten:

1 Apfel, 1 Birne, 1 kleiner Löffel Honig, 3 EL Ziegenjoghurt, 1 EL Topfen

Wie funktioniert’s?

Den Apfel und die Birne habe ich im Schneidgerät zerkleinert. 4 Esslöffel dieser Mischung Obst kommt in den leeren Joghurtbecher samt einem Kaffeelöffel Honig. Mit 3 Esslöffel Ziegenjoghurt und einem Esslöffel Topfen vermischt ist auch bereits das süße Hundeeis fertig für den Gefriervorgang.

Hundeeis Nummer 3 – Karotte Huhn

Für dieses Hundeeis brauchst du:

1 Karotte, Streichwurst bzw Leckerlie (ca. 25 Gramm – je nach Wunsch), 2 EL Hüttenkäse

Und so gelingt es:

Die Karotte wird geschält (die Schale ist heiklen Hunden mitunter zu „bitter“), in kleinere Stücke geschnitten und ungefähr 15 bis 20 Minuten gekocht. Sobald die Karotte fertig gekocht ist, kannst du sie mit der Gabel zerdrücken. Diese weiche Karotte vermischt du nun mit der Geflügelstreichwurst und den 2 Esslöffeln Hüttenkäse. Damit ist das Karotte-Huhn Hundeeis bereit für den Tiefkühler.

Das Wichtigste: Verkostung Hundeeis durch Testschlecker

Nachdem die 3 Sorten einige Zeit (vermutlich reichen schon 2 Stunden, bei uns waren es dann doch ein paar Tage) im Gefrierschrank verbracht haben, nehme ich sie zum Antauen für ungefähr 10 bis 15 Minuten heraus. Murphy und Archie sehen mich an diesem schwülen Tag mit heißen 30° Celsius erwartungsvoll an und wollen endlich kosten. Daher:

„Auf los, geht’s los: Eis essen!“

Fazit der Verkostung:

Angenommen wurden alle 3 Sorten. Murphy hat sich für Erdbeer Emmentaler entschieden und Archie hat sich auf Karotte Huhn gestürzt. Apfel Birne Honig wurde auch geschleckt, aber so lange die beiden anderen Sorten noch vorhanden sind, ist es eindeutig das Schlusslicht.

Teile den Beitrag

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Ihr wollt wissen, was bei uns im Alltag so los ist?

Dann verfolgt unsere Spur auf Facebook und lasst ein "Gefällt mir" da!

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden