Markus, Kathi und das RUDEL. Gelebter Tierschutz

Wer sind „Markus, Kathi und das RUDEL“ und was haben sie genau mit Tierschutz zu tun?
Diese Frage beantworte ich euch heute und präsentiere euch gleich noch etwas ganz Besonderes in eigener Sache. 

Die Geburt von „Markus, Kathi und das RUDEL“

Ich habe Markus vor über 2 Jahren bei unseren damaligen Arbeit kennengelernt und bin daher quasi Zeitzeuge der ganzen Geschichte. Da der leicht chaotisch wirkende, aber durchaus sympathische junge Mann aus Deutschland mindestens genau so hundevernarrt ist wie ich, tauschen wir uns in den Kaffeepausen rege aus.

Er erzählt mir immer wieder von Lucky, seinem Schäfermix aus dem Tierschutz und seinem Interesse anderen Artgenossen zu helfen. Damals war Markus noch Single und lebte in einer Wohnung im Süden Wiens. Ich kann mich noch erinnern, wie er mir sagte, dass er im Moment lieber alleine bleiben möchte.

Wie das Leben so spielt… Es kommt immer anders als man denkt 😉
Kathi tritt bald darauf in sein Leben. Sie treffen sich immer wieder in der Hundezone und bemerken schnell, dass sie die gleichen Interessen teilen und sehr ähnliche Vorstellungen vom Leben haben.

Kathi bringt ihren Sohn Leon und die beiden Fellnasen Rocksy & Charly mit in die Beziehung – so beginnt die Story der Patchwork Family und vom RUDEL.

Markus & Kathi

Wie geht’s weiter?

Schnell wird klar, dass der Platz in der kleinen Wohnung zu eng wird und die Suche nach einem geeigneten Haus beginnt. Die damalige Pflegehündin Cookie (mittlerweile fixer Bestandteil vom Rudel) kommt auch noch hinzu, daher sind 2 Erwachsene, 1 Kind und 4 Vierbeiner für ungefähr 40 Quadratmeter eindeutig zu viel.

Einige Kaffeepausen und unzählige Telefonate mit Immobilienmakler, Bank & Co später, ist das junge Pärchen in Berndorf an der Triesting fündig geworden. Das Motto der beiden Tierschützer

Bis der letzte Käfig leer ist!

wird nun noch vehementer verfolgt. Sie nehmen Pflegehunde auf und versuchen diese an neue Familien zu vermitteln. So lange bis sich in Österreich das Gesetz ändert und die Vermittlung in dieser Art nicht mehr möglich ist.

Markus und Kathi sind Menschen der Taten. Also wird nach einer Lösung gesucht!

Der Verein „Markus Kathi und das RUDEL e.V.“ wird gegründet

Der weitere Plan, das Haus in Berndorf in eine Betriebsstätte samt Quarantäneraum umzuwandeln, zieht sich leider, hauptsächlich wegen Formalitäten, in die Länge. Aber auch das haben die Beiden geschafft umzusetzen. Und ganz „nebenbei“ haben sie noch ein neues Menschlein in die Welt gesetzt: Julian Noah!

Inzwischen besteht das Stammrudel aus 5 Hunden:

  • Rocksy, die Rudelführerin
  • Charly, der Lauser
  • Cookie, die Traumhündin
  • Gracey, die Angsthündin
  • Teddy, das Riesenbaby

Der Senior Lucky ist im Sommer leider über die Regenbogenbrücke gegangen und beobachtet die Initiative seines Herrchen und dessen Partnerin wohlwollend von den immergrünen Wiesen aus.

Lucky – der Ursprung des Gedankens

Die Pflegehunde

Durch die Genehmigung der Betriebsstätte ist somit offiziell Platz für weitere 6 Fellnasen. Im Moment sind das:

  1. Odin, der blinde Opi
  2. Balu, der liebevolle Riese
  3. Lilu, die Pippi Langstrumpf
  4. Bella, die schöne Prinzessin
  5. Darik, der Rollifahrer
  6. Laris, der Herdenschutzmix

Daher besteht das Rudel aus 11-12 Hunden, also allerhand zu tun, denkt man. Aber auch das ist Markus und Kathi nicht genug. Sie setzen sich immer wieder für andere Notfälle (Notfelle) ein und fahren regelmäßig zu ungarischen Tierheimen. Sie rufen Spendensammlungen ins Leben, um diesen Tieren in Not zu helfen und bringen Futter, Decken und Co direkt ans Ziel.

„Nebenbei“ machen die Beiden noch die Ausbildung zum ganzheitlich orientierten Hundeverhaltenstrainer, die 2 Jahre lang dauert. Das nenne ich: Tierschützer mit Leib & Seele!

Trommelwirbel: die RUDEL Webseite und was verbirgt sich hinter „webjuwel“?

Soviel Motivation muss eindeutig unterstützt werden und da ich gerade auf dem Weg in die Selbstständigkeit als Webprogrammiererin bin, ergibt eins das andere. In den Gesprächen zwischen Markus und mir kommt immer wieder der Wunsch nach einer Homepage zum Vorschein.

Nina (ihr kennt sie von dem Wachau Wochenende, vom Kroatien Urlaub und von dieser Wanderung) und ich haben uns zusammen getan und werden unter dem Namen webjuwel tätig sein. Da wir noch ein Übungsprojekt gebraucht haben, bieten wir dem RUDEL an, eine Website für sie zu bauen und nun ist es endlich soweit! Hier ist das Ergebnis:

webjuwel
Die Webseite von Markus Kathi und das RUDEL

Klickt euch durch und wenn ihr helfen möchtet oder mehr wissen wollt, schreibt die beiden einfach an.
Das RUDEL ist entzückend und es freut sich immer über Besuch.
Besser wäre natürlich ihr kennt wen, der wen kennt, der den Pflegenasen einen liebevollen Couchplatz auf Lebenszeit geben kann!

webjuwel
Lilu, Balu und ich

Wir hoffen, ihr (Markus und Kathi) habt eine Freude mit der Webseite
und könnt damit noch besser eure Ziele mit dem RUDEL verfolgen!

Beiträge, die dich auch interessieren könnten:

Comments are closed.