Pfotenpflege im Winter

inklusive Tipps für Allergiker

Unbezahlte Werbung

Pfotenpflege steht in der kalten Jahreszeit auf der To Do Liste von vielen Hundehaltern. Die Pfoten unserer Hunde sind ein Wunderwerk der Natur. Sie leisten einiges und tragen unsere Lieblinge das ganze Jahr durch die Welt.

Darum verdienen die Pfoten auch unsere Aufmerksamkeit und ein gewisses Maß an Pflege kann definitiv nicht schaden.

Ausgangssituation unserer Pfoten

Bei uns schaut die Lage, wie folgt, aus:

  • Murphy hat gesunde und sehr widerstandsfähige Pfoten
  • Archie ist Allergiker, hatte vergangenes Jahr schwere Probleme mit Zwischenzehengranulomen und ist durch seine rosafarbene Haut sehr sensibel an seinen Pfoten
Pfotenpflege für gesunde Pfoten
Egal ob gesunde oder beeinträchtigte „Haxerl“,
gerade in der kalten Jahreszeit ist Pfotenpflege, bei uns, ein Muss.

Pfotenschutz bei Salz und Schotter

Pawz – die „Luftballons“ zum Drüberziehen

Hundeschuhe halten auf Archie’s kurzen Beinchen nicht gut und er bewegt sich damit sehr unwillig. Um seine Pfoten bei feuchtem oder nassem (salznassem) Untergrund zu schützen bzw. zu schonen, verwenden wir Pawz.

Pawz sind wie kleine, festere Luftballons und gibt es bei uns im Tierfachhandel zu kaufen. Du findest sie natürlich auch Online. Sie sind in verschiedenen Größen erhältlich und es sind 12 Stück in einer Packung enthalten.

Archie mit Pawz. Murphy barfuß.
Archie findet die Pawz nicht so schlimm. Murphy ist froh, dass er keine tragen muss.

Wir verwenden für Archie Größe M. Anfangs ist oben der Abschluss recht eng, allerdings dehnt er sich bei mehrmaliger Benutzung ein wenig und sitzt dann gut.

Um nachhaltig damit umzugehen, tragen wir die Pawz so oft wie möglich. Nach einem winterlichen oder auch gatschigen Spaziergang wasche ich die Ballons beidseitig ab und lasse sie an der Luft trocknen.

Bei uns ist es an der Zeit sich von ihnen zu verabschieden, wenn sie Löcher bekommen. Oder wenn das Material, durch den mehrfachen Gebrauch, beginnt zu sehr aneinander zu kleben.

Pfotenschutz im Winter
Blaue Pawz in weißer Schnee-Action.

Baby Socken mit Vet Wrap

Bei trockenem Wetter, aber Untergrund mit zu vielen Steinen, nehmen wir Baby-Socken mit VetWrap. Achtet beim Festmachen darauf, dass ihr mit dem VetWrap bei den Vorderpfoten nicht die Daumenkralle einschnürt. Am besten ist es kurz darüber die Bandage eng, aber nicht zu fest, zu verkleben bzw. zu fixieren.

So „wandern“ wir dann durch die Stadt oder den Wald und können mit dieser Pfoten-Bekleidung unseren Gassigang entspannt genießen. Und sorgen mit unserem Outfit immer wieder für Gesprächsstoff bei den Passanten.

Archie unterwegs mit seinen Söckchen, gehalten mit VetWrap.

Reinigen bzw. Waschen

Nach unserem Spaziergang werden die Pfoten in der Dusche gewaschen. Bei Murphy meistens nur mit lauwarmen Wasser. Bei Archie, je nach Umgebung, auch des öfteren mit Pflegeshampoo, um einen Allergieschub zu vermeiden.

2 Punkte sind hierbei zu beachten.
Wassertemperatur & Abtrocknen!

Zum einen die richtige Temperatur. Lauwarm ist grundsätzlich optimal. Wenn es draußen sehr kalt war, sollte das Wasser auf keinen Fall zu warm sein. Der Unterschied ist sonst zu groß und es fühlt sich heißer an als es ist.

Zum anderen das Abtrocknen danach. Nehmt euch Zeit, macht es euch bei eurem Hund am Boden gemütlich und macht es gründlich. Die Pfotenzwischenräume sollen richtig gut trocken werden, um mögliche Entzündungen zu vermeiden.

Pflegeprodukte für die Pfoten

Pfotenbalsam von Feele gegen rissige Ballen

Abends auf der Couch geht es mit unserer Wellnessbehandlung weiter. Durch das Waschen, die Temperaturunterschiede von drinnen und draußen und die trockene Heizungsluft werden auch die Ballen unserer Hunde gerne mal spröde und rissig.

Hier verwenden wir den „Meilenläufer“ von Feele, eine Pfotenpflege, die aufgetragen und sanft einmassiert wird.

Pfotenpflege Meilenläufer
Pfotenpflege Meilenläufer von Feele

Kleine Verletzungen oder Entzündungen

Für kleinere Verletzungen bzw. wenn sich in Archie’s Zehenzwischenräume mal wieder entzündliche Prozesse anbahnen, greifen wir auf die „kleine Apotheke“ und den Repairbalsam „Hautzauber“ zurück.

Meine kleine Apotheke und Repairbalsam Hautzauber

Wir haben mit diesen natürlichen Produkten von Feele persönlich gute Erfahrungen gemacht. Darum empfehle ich sie euch und erzähle euch davon. Weitere Produkte, von denen ich bereits viel Gutes gehört und gelesen habe, sind die von Lila Loves It.

Last but not least der Pfotenpflege

Krallen schneiden

Zur Pfotenpflege zähle ich auch die Krallenschere. Sie kommt alle paar Wochen, je nach Bedarf, zum Einsatz. Bei uns hauptsächlich um die Daumenkrallen zu kürzen und Archie‘s linke äußere Kralle der Hinterpfote.

Die äußere Kralle am rechten Hinterbein musste, 4 Monate nach seinem Einzug bei uns, amputiert werden. Vermutlich ist Archie mit der Kralle bei einem Gitter hängen geblieben.

Nachdem sich eine bakterielle Infektion am Knochen entlang gearbeitet hatte und uns zeitgleich seine Epilepsie viel mehr in Anspruch nahm, musste die Kralle operativ entfernt werden.

Er hat das tapfer überstanden und keine Beeinträchtigung dadurch. Dass ich seitdem regelmäßig die Länge seiner Krallen kontrolliere, ist klar!

Fazit zur Pfotenpflege

Pfotenpflege ist keine Wissenschaft. Daher werft immer mal wieder kontrollierende Blicke auf die „Füße“ eurer geliebten Vierbeiner und tut was notwendig ist, damit sie weiterhin gesund und fit mit euch durch die Welt trappeln können.

Archie und Murphy mit mir im Wald

Teile den Beitrag

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Ihr wollt wissen, was bei uns im Alltag so los ist?

Dann verfolgt unsere Spur auf Facebook und lasst ein "Gefällt mir" da!

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden