Ausflug mit Hund zu den Wölfen im Wildpark Ernstbrunn, NÖ

Murphy’s Familienausflug zu den Wölfen

An einem herbstlichen Sonntag hat unsere Frenchie Züchterin Johanna Fritthum einen gemeinsamen Ausflug in den Wildpark Ernstbrunn organisiert. Die Welpen und Youngsters sollen so früh wie möglich verschiedene Wildtiere kennenlernen, natürlich dürfen die Älteren auch mit. Da Che schon vor einem Jahr auf Besuch bei den Wölfen war, entschied ich Murphy alleine mitzunehmen. So konnte ich mich voll und ganz auf ihn konzentrieren.

Die Anfahrt.

Treffpunkt ist gemütlich um 11 Uhr am Parkplatz beim Wildpark. Da mich meine Mama begleitet, verlassen Murphy und ich Baden so um halb 10 und tuckern nach Wien. Mit ein wenig Navihilfe finden wir leicht nach Ernstbrunn und dort ist der Wildpark gut beschildert zu erreichen. Überpünktlich kommen wir zu dritt um 10:45 Uhr vor Ort an. Direkte Fahrzeit von Baden wäre 1 Stunde 10 Minuten.

Murphy’s Familie.

So treffen sich Red Murphy (wie sein vollständiger Name am Papier lautet) mit Sri Lanka, Trinidad, Ravi, Lilo the frenchie, Schwesterchen Romy, Qju Maddox, Jack, Sigi, Tao und sein haariger Kumpel Browny auf dem großzügigen zweigeteilten Parkplatz. Nach einer herzlichen Begrüßung und neugierigen Beschnüffelung der teils neuen Verwandschaft geht es zum Kassenbereich. Wir zahlen und erblicken die ersten Tiere. Papa Emilio und Tornado kommen kurz danach zu unserer Truppe.

Was gibt es zu entdecken?

So machen sich also 13 Frenchies mit 11 zweibeinigen Begleitern anfangs auf zu einigen Ziegen und Eseln. Die Youngsters Romy, Qju Maddox und Murphy finden es besonders spannend, da die Ziegen überhaupt nicht schreckhaft sind und immer frech zum Zaun kommen.

Da Johanna Mama mit dem Kinderwagen für die Welpen unterwegs ist, wählt sie die flachere Variante und unser Rudel teilt sich vorübergehend. Wir erkunden auf leicht bergigen Schotterwegen die großzügigen Gehege des Wildparks. Wir besuchen Wild- und Hängebauchschweine, treffen Hochlandrinder, sind immer wieder gemeinsam im Gehege mit Dammwild und stehen Aug im Aug mit den heiß ersehnten Wölfen. Alle Tiere werden intensiv mit der Nase wahrgenommen und interessiert beäugt. Bei den Haushunden wird dann doch ein wenig zurück gebellt. Ein Franzose muss sich ja auch bemerkbar machen 😉

Einkehr zu Mittag.

Über ein herbstliches Wiesen- und Waldstück geht es zur wiedereröffneten „Hexenküche“ am Ziegelofenteich. Dort treffen wir uns wieder mit Johanna und essen gemeinsam zu Mittag. Von diversen Würsteln über Ofenkartoffeln bis hin zu Nachspeise und Kaffee ist für alles gesorgt. Dann warten wir ab bis der eingezäunte Spielplatz kinderfrei ist und lassen unsere Bande von der Leine damit sie sich besser kennenlernen und spielen können. Hinterlassenschaften werden natürlich gewissenhaft entsorgt.

Es ist entzückend zu beobachten wie Emilio mit seinem Nachwuchs umgeht. Er muss zwar Murphy einmal zurecht weisen, aber absolut gerechtfertigt. Der Jungspund macht gerade eine freche Phase durch. Sonst verläuft alles reibungslos. Wir bekommen auch noch netten Besuch von einer weiteren Hündin.

Kürbiszeit.

Nach und nach verabschieden sich schon ein paar Familienmitglieder und so macht sich auch bald darauf der harte Kern Richtung Ausgang auf. Ein sehr netter, lehr- und abwechslungsreicher Besuch neigt sich dem Ende zu. Am Parkplatz angekommen, zieht Murphy bereits zum Auto.
Er ist im wahrsten Sinne des Wortes: hundemüde!!
Wir machen uns auf den Heimweg, damit der „Teenie“ sich ausruhen und danach Che von seinem Abenteuer berichten kann.

Da Halloween vor der Türe steht, gibt es gerade hübsche Kürbisse zu bestaunen und zum Mitnehmen bevor man zurück in die Ortschaft Ernstbrunn kommt. Wir erblicken sie vom Auto aus, Qju Maddox und Lilo the frenchie gefällt’s aus der Nähe.

Facts.

Der Wildpark befindet sich in Dörfles bei Ernstbrunn, nur 40 km nördlich von Wien.

Öffnungszeiten

Sommer (Palmsonntag bis Allerheiligen): Dienstag–Sonntag von 9–17 Uhr
Winter: Sonn- und Feiertags von 10–16 Uhr

Eintrittspreise

Erwachsene € 6,40
Erwachsene in Gruppen ab 10 Personen € 5,20
Kinder, Schüler, Zivil-/ Präsenzdiener € 3,90
Kinder, Schüler, Zivil-/ Präsenzdiener in Gruppen ab 10 Personen € 3,30
Kindergartenkinder € 2,60

Hunde an der Leine sind herzlich Willkommen.

  1.  Hunde sind im Park nur an der kurzen Leine erlaubt.
  2.  Beschilderte Wege nicht verlassen!
  3.  Besucherabsperrungen respektieren!
  4.  Nicht durch Zäune hindurchgreifen!
  5.  Alle Türen geschlossen halten bzw. nach dem Durchgang sofort schliessen!
  6.  Das Füttern der Tiere ist nur mit dem im Wildpark erhältlichen Tierfutter erlaubt.

Stand Oktober 2017.
Hier geht’s direkt zur Besucherinfo Seite vom Wildpark Ernstbrunn.

Ausflüge, die dazu passen:

2 Comments

  1. nett geschrieben, der Ausflug hat allen gefallen, nächstes Jahr kommen wir wieder
    lG Johanna