Schwarzensee

Urlaub mit Hund im Salzkammergut – Unterkunft und Wanderungen rund um Bad Ischl – Teil 2

Das gesamte Hundereise Team macht Urlaub in der Nähe von Bad Ischl im Salzkammergut. Unsere kuschelige Unterkunft und 2 tolle Wanderungen rund um Nussen- und Langbathsee sowie einen kurzen „Citytrip“ in die Marktgemeinde St. Wolfgang haben wir euch in Teil 1 vorgestellt.

Wie wir den verregneten Ausflug auf die Katrin Alm erlebt haben, welch tolle Runde wir in der Umgebung gefunden haben und wie wir die Abschlusstour um den Schwarzensee genossen haben, erzählen wir euch heute!

Die verregnete Katrin Alm in Bad Ischl

Es ist Sonntag Morgen, im Salzkammergut, mitten im Sommer und… Es regnet, die Wolken hängen im Tal fest. Naja, nicht das beste Wanderwetter, aber immerhin ein Grund sich nicht zu hetzen. Irgendwann hört es auf zu regnen und wir beschließen unser Glück zu versuchen und fahren zur Bergbahn der Katrin Alm.

Dort angekommen schauen wir auf die Live Webcam der Bergstation, wo zwar viel Nebel zu sehen ist, aber wir glauben trotzdem an ein Aufreißen der Wolkendecke. Mit nur 14 Grad auf 1416 m werden Atlas, Tiago & Neroli auf jeden Fall mal die Hundemäntel angezogen. Murphy hat ziemlich dichtes Fell – die Temperatur hält er locker aus.

Frühstück im Berggasthof Katrin.

Wir kaufen die Tickets für Berg- und Talfahrt. Beißkörbe werden adjustiert und rauf geht’s. Die Gondeln, die seit 1959 Besucher von Bad Ischl auf die Katrin Alm befördern, sind recht kleine 4-er Kabinen, darum teilen wir uns auf. Martina fährt mit Tiago und Neroli. Atlas und Murphy begleiten mich.

Alle 4 Buben sind super tapfer, denn wenn die Gondel über die Rollen rattert, schaukelt die Kabine doch merklich. Oben angekommen steigen wir erleichtert aus, aber es beginnt genau da zu regnen. Also: was tun? Genehmigen wir uns erst einmal als einzige Gäste ein köstliches Frühstück, während die Fellnasen die Bergfahrt verarbeiten können.

Wanderwege auf der Katrin Alm.

Die Regenpause kommt wie gerufen als wir mit den Spiegeleiern auf Schinken fertig sind. Wir nutzen sie und erkunden den Pfad der 7-Seenblick-Wanderung. Dort wo es eng und rutschig wird, drehen wir allerdings um und wandern zurück zu Kaisers Ansitz. Leider setzt der Regen wieder ein, daher kehren wir zur Seilbahn zurück.

Wie schön der Ausblick Richtung Dachstein & Co sein kann, konnten wir erahnen und könnt ihr auf der Homepage der Katrin Seilbahn prüfen. Diesmal hat der Wettergott kein Nachsehen mit uns und die Wolken hängen einfach fest.

Wir steigen wieder mutig in die Kabinen und in 15 Minuten erreichen wir das Tal und unser Auto. Zuhause angekommen werden alle 4 Fellnasen trocken gerubbelt und wie in Teil 1 angekündigt, wird der Holzofen im Wohnraum angeheizt. Ja, im Juli! Und dann wird gekuschelt und gedöst.

Die überraschend schöne Golfplatz Runde

Nachdem wir uns von dem Vormittags-Abenteuer erholt haben und am späteren Nachmittag der Regen langsam abklingt, sind wir bereit für eine neue Tour. In einer der Wander Apps (ich kann mich leider nicht erinnern welche) finde ich, nicht weit von unserem Ferien-Häuschen entfernt, die „Golfplatzrunde“.

Wir parken am Parkplatz des „Golfclubs Bad Ischl“ in Wirling, der bereits 1933 gegründet wurde. Da es für Juli doch recht frisch ist und ein wenig nieselt, behalten die spanischen Buben die Regenmäntel anfangs an. Nach kurzer Zeit versiegt die Regenwolke endgültig und es wird uns wärmer während dem Marschieren.

Also Mäntel in unsere Rücksäcke, die Wirlingwände vor Augen, geht es Richtung Jubiläumssteig in den Wald. Die Golfplatzrunde ist durch die gelben Wandertäfelchen gut beschildert. Der Wald duftet herrlich nach nassem Holz und frisch gewaschener Natur. Auch unsere 4 Fellnasen wittern so einiges. Das macht das miese Wetter vom Vormittag wieder wett 😉

Die Salzkammergut Bergwelt.

In Radau überqueren wir rasch die Hauptstraße, da wir plötzlich einen laut bellenden Hofhund hinter uns hören. Er bleibt auf seiner Seite der Straße und wir genießen weiterhin in aller Stille die gigantische Kulisse der Salzkammergut Bergwelt. Wir bestaunen die gepflegten Häuser und Höfe bis wir bei der Ortschaft Windhag ankommen.

Auch dort sind vor allem die Gärten liebevoll bepflanzt und das Farbenspiel der Blumen bereitet Freude. Dass ein Reh, welches am Bächlein seinen Durst stillt, unseren Weg kreuzt, realisieren zum Glück nur Atlas und Neroli. Für Tiago und Murphy haben wir schnell genug abgewendet und das Reh kann ohne großes Wau Wau in den Wald zurück.

Sonst begegnen uns auf der gesamten Strecke, sage und schreibe, nur 4 Personen. Bei Aschau biegen wir wieder links ab und gelangen nach ca. 2 Stunden zum Ausgangspunkt zurück. Diese stimmungsvolle Runde lässt uns zufrieden in unser Häuschen heimkehren, wo wir nachdem Abendessen bald ins Bett fallen.

Zusammenfassung

Tempo: gemütlich mit Pausen
Gehzeit: ca. 1:50 h
Dauer: ungefähr 2:10 h
Streckenlänge:
 6,1 km
Höhenmeter: 89 m

Hundefacts:

  • Wanderung auf Asphalt und Waldweg
  • Wildbegegnungen möglich
  • kein Weidevieh (und wenn, weiter entfernt und eingezäunt)
  • freilaufende Hofhunde möglich
  • wenige Menschen an dem Abend (gut es war Sonntag)
Golfplatzrunde - Bad Ischl - Tourdaten
Golfplatzrunde – Bad Ischl – Tourdaten

Zum Abschluss an den Schwarzensee

Montagmorgen vor der Heimfahrt wollen wir noch eine kurze Tour unternehmen. Da die nächsten Gäste erst am folgenden Tag anreisen, teilt uns die liebe Vermieterin Karin mit, dass wir das Häuschen noch nützen dürfen so lange wir wollen.

Wir sind trotzdem recht zeitig unterwegs und in nur 15 Autominuten erreichen wir den gebührenpflichtigen Parkplatz des Schwarzensees. Nur 5 Autos sind zu sehen. Also Leinen an die Wandergeschirre und auf geht’s! Im Uhrzeigersinn beginnen wir unsere Umrundung am südlichen Ufer.

Den traumhaften Ausblick auf den Bergsee, neben dem bekannten Wirtshaus „Zur Lore“, müssen wir natürlich für eine Foto- und Planschpause auskosten. Am Campingplatz, der sehr idyllisch liegt, geht es an der Westseite vorbei Richtung Nordufer.

Tiago erkundet die Tränke, Murphy trabt mutig voran über die Brücke. Atlas, Neroli, Martina und ich erfreuen uns einfach an der Natur und der Ruhe. An der östlichen Uferseite kommen uns dann bereits einige Wanderer, Radfahrer und der ein oder andere Hundehalter entgegen.

Wir schaffen noch ein Hundereise Team Selfie am Ende des Rundwegs und finden einen ziemlich vollen Parkplatz vor. Es ist ja auch schon kurz nach 10 Uhr. Uns kann es egal sein. Wir haben unseren Morgenspaziergang genossen und fahren zum Packen ins Ferien-Häuschen.

Zusammenfassung

Tempo: gemütlich mit Pausen
Gehzeit: ca. 1:00 h
Dauer: ungefähr 1:15 h
Streckenlänge:
 4,0 km
Höhenmeter: 50 m

Hundefacts:

  • Flache Wanderung auf Schotterweg
  • Zum Ende Begegnungen mit Wanderern, Läufern und Hundehaltern
Schwarzensee Tourdaten
Schwarzensee Tourdaten

Abschied  vom trauten Heim für unseren Kurztrip.

Wir hatten einen wunderschönen Aufenthalt in Karin’s Ferienhäuschen und in der abwechslungsreichen Umgebung von Bad Ischl. Und weil es hier so viel zu erkunden gibt, sind wir bald wieder im Salzkammergut!
Habt ihr Tipps für uns, was wir unbedingt in dieser Gegend noch machen sollten?

Dieser Bericht ist eine rein persönliche Einschätzung und Wahrnehmung. Ich wurde von unserer Vermieterin nicht gebeten und nicht bezahlt, dies zu schreiben. Der Aufenthalt war einfach so entspannend und hundefreundlich, dass ich es anderen Hundehaltern nicht vorenthalten möchte.

Beiträge, die dich auch interessieren könnten:

Comments are closed.