Furbo Hundekamera

Die Furbo Hundekamera im Hundereise Test

Werbung

Das Hundereise Team hat die FURBO Hundekamera zum Testen bekommen. Martina hat die Kamera in Augenschein genommen und geprüft, wie die Furbo funktioniert. Die Galgo-Buben Atlas, Tiago & Neroli haben ihren „Job“ ebenfalls sehr ernst genommen und gezeigt, was sie tagsüber denn so treiben, wenn sie alleine sind. Lest hier das Resümee von Martina: 

Mir wurde die Ehre zuteil die Furbo Hundekamera zu testen

In dem schönen Karton war die Furbo selbst und ein kleiner Quick Start Guide Folder. Ich habe die Furbo auf eine Kommode gestellt, von der man das Wohnzimmer und die Liegeflächen der Galgos gut sehen kann.

Die Installation

Wie in dem Folder beschrieben, waren tatsächlich nur folgende Schritte notwendig:

  • Schließe deine Furbo an den Strom an
  • Warte bis das Licht grün leuchtet
  • lade die Furbo App herunter und folge der einfachen Installationsanleitung

Ich bin kein Fan von langen Bedienungsanleitungen und das es daher wirklich so einfach ging, hat mich sehr gefreut. Also: gesagt – getan! Schnell die App herunterladen, mit dem WLAN verbinden und fertig.

Die Furbo leuchtet in verschiedenen Farben. Durch diesen Status Indikator zeigt die Kamera:

  • Inbetriebnahme
  • Installationsbereit
  • Standby
  • Furbo im Einsatz
  • keine Verbindung zum WLAN

Auf der Unterseite sind 3 Klebeflächen vorhanden, um sie stabil auf dem Kasten zu positionieren. Hat gut funktioniert.

Wie funktioniert die Furbo?

Man tippt auf die App am Handy und bekommt sofort ein Übertragungsvideo aus dem Wohnzimmer. Links oben am Bild ist das Datum und die aktuelle Tageszeit eingeblendet. Links unten am Bild eine Kamera und ein Video Zeichen: ich kann sowohl Bilder machen als auch Videos von circa einer Minute, die sofort am Handy gespeichert werden.

In der Mitte des Bildschirms ist ein Leckerli abgebildet. Dieses aktiviert die Funktion, um seinem Hund eine Belohnung ins Wohnzimmer zu schießen. Und rechts unten sieht man meine Lieblingsfunktion: der Ton! Ich habe die Möglichkeit mit den Hunden zu sprechen. Klingt witzig, hat sich aber in den letzten Wochen doch als sehr nützlich erwiesen.

Sinnvoll ist ebenfalls den „Bell Alarm“ einzuschalten. Das heißt: ich bekomme eine Benachrichtigung am Handy, wenn einer meiner Hunde bellt.

Unser Test in den letzten Wochen

Jetzt fragen sich viele: „Hmmm, warum soll ich schauen, was meine Hunde den ganzen Tag so machen?“

Einer meiner Galgos – Tiago – hatte sehr lange ein Problem mit dem Alleine bleiben. Es ist manchmal noch immer recht schwierig und durch die Furbo hab ich in den letzten Wochen gesehen, wann er recht nervös war und nicht schlafen konnte, wie die anderen zwei.

Dies war für mich ein Zeichen mit meiner ganzheitlichen Tierärztin wieder da anzusetzen, wo wir ihm helfen können. Wir müssen Tiago unterstützen, besser unter Tags zu schlafen, wenn ich nicht zuhause bin. Hätte ich nicht die Möglichkeit gehabt ins Wohnzimmer zu sehen, hätte ich es nicht gewusst.

Also habe ich natürlich öfter pro Tag die App gestartet und geschaut, ob die Hunde schlafen. Das Bild ist sehr klar und es ist alles gut erkennbar. Zu erwähnen ist, dass die Kamera auch eine gut funktionierende Nachtsichtfunktion bei Dunkelheit hat.

Suchbild: Finde die Galgos!

Der Bell Alarm & die Sprachfunktion

Meine Hunde bellen fast nie. Trotzdem hat es Tiago einige Male geschafft den Bell Alarm auszulösen. Ich konnte dann sofort nachsehen, ob er sich wieder beruhigt oder nicht. Wenn nicht, habe ich den Lautsprecher eingeschaltet und mit ihm geredet und er hat meine Stimme durch die Furbo wirklich erkannt.

Ich kann natürlich nicht sagen, ob das bei jedem Hund funktioniert. Aber bei Tiago war es dann so, dass er geschaut hat, wo ich bin und sich dann doch auf mein Kommando auf seinen Platz bequemt hat.

Das Leckerli schießen habe ich nicht ausprobiert. Einfach aus dem Grund weil ich drei Hunde habe. Sie haben zwar keinen Futterneid, aber wem von den dreien sollte ich es dann schießen?

Fazit.

Da ich irgendwie beruhigter bin, seit ich sie im Wohnzimmer stehen habe, kann ich diese Hundekamera mit gutem Gewissen weiter empfehlen. Alles in allem finde ich, dass die Furbo ein echt tolles Gerät ist!

Wenn ihr euch selber überzeugen möchtet,

haben wir zum Schluss noch eine tolle Überraschung für euch:
Mit dem Code hundereiseat50 bekommt ihr im
Furbo Shop 
€ 50,- Rabatt beim Kauf einer Kamera.

Momentan ist es aus logistischen Gründen in diesem Shop leider nicht möglich nach Österreich zu versenden, aber wir halten euch auf dem Laufenden sobald es ein attraktives Angebot gibt.

Danke an Furbo & Karkalis Communication für die Möglichkeit
dieses hochwertige Produkt testen zu dürfen.

Beiträge, die euch auch gefallen könnten:

Comments are closed.